iCagenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
11
13
14
18
19
20
21
26
27
28
 
 
AKTUELL
 
 
 
 
 
 
 
 
 
KIAM GALERIE 
3300 Amstetten 
Wienerstraße 1
Öffnungszeiten:
DO&FR 16-18
SA 10-12
coronabedingte Abweichungen möglich.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Besuchen Sie uns Online:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Unsere Medien

 

Unsere Facebook-Seite 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

"Natur und Kunstwerke lernt man nicht kennen, wenn sie fertig sind; Man muss sie im Entstehen aufhaschen, um sie einigermaßen zu begreifen!"  Johann Wolfgang von Goethe

KIAM Galerie März/April: SPUREN

 
KUNST AUF SPURENSUCHE
 
 
„Spuren“ betitelt die Kunstinitiative Amstetten ihre Ausstellung, die am 10.März 2022 um 19 Uhr in der KIAM-Galerie, Wienerstraße 1, in Amstetten eröffnet wird. Man darf auf Werke gespannt sein, die nicht nur Spuren aller Art dokumentieren, sondern zu einem Großteil sogar aus nichts als Spuren bestehen. Für den detektivischen Sinn ist also auf jeden Fall gesorgt. Zu sehen sind die Werke bis 23.April. Ursula Olbert und Brigitte Weiler vertreten dabei das druckwerk PERCHTOLDSDORF,  Christian Dunkl, Robert Haider, Alfred Koch, Rosemarie König, Evi Leuchtgelb,  Elisabeth Rosenberger, Leo Schoder, Ferdinand Viertlmayer und  Heinz Vinkow die Gruppe KIAM.
 
Aus Spuren, die Farben durch den Einsatz verschiedenster Werkzeuge hinterlassen, setzen sich alle Kompositionen des Künstlers und KIAM-Mitglieds Alfred Koch zusammen. Ihm war es ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit anderen Künstlerinnen und Künstlern bei einer Ausstellung Spuren aller Art in den Mittelpunkt zu stellen.
 
Für Leo Schoder beispielsweise, der mit ihm die Ausstellung kuratiert, sind die Spuren bedeutend, die seine Druckstöcke auf Papier hinterlassen, die siebgedruckten Spuren auf den Papierobjekten der Purkersdorfer Künstlerin Brigitte Weiler stehen für die Spuren, die jeder im Laufe seines Lebens hinterlässt, Elisabeth Rosenberger baut aus Farbspuren leuchtende Räume, Robert Haider aus Kohlenstaub Äste, die sich in einen dynamischen Hintergrund einspuren, Evi Leuchtgelb hingegen dokumentiert in einer Installation die Spurensuche in einem prominenten Kriminalfall und Ursula Olbert hält Fingerprints als Linolschnitt fest.
 
Kalt lassen Spuren jedenfalls niemanden. Nicht die Künstlerinnen und Künstler – und schon gar nicht die Betrachterinnen und Betrachter. Das liegt in ihrem Wesen. Denn wo eine Spur ist, gibt es auch eine Ursache dafür. Und dieser möchte man auf die Spur kommen. Diese Ausstellung bietet Gelegenheit dazu.
 
Künstlerinnen und Künstler:
Dunkl Christian, Haider Robert, Koch Alfred, König Rosemarie, Leuchtgelb Evi, Olbert Ursula, Rosenberger Elisabeth, Schoder Leo, Viertlmayer Ferdinand, Vinkow Heinz, Weiler Brigitte
 
 
  • 20220310_204058
  • 20220310_203937
  • 20220310_204024
  • IMG-20220307-WA0001
  • w
  • w1
  • 20220310_203823
  • 20220310_203814
  • 20220310_203929
  • 20220310_203919
  • 12a
  • 12
  • 13
  • 9b
  • 10a
  • 13a
  • 9a
  • 9c
  • 11a
  • 10d
  • 20220310_191911
  • 11
  • 9
  • 10
  • 10b
  • 10c
  • 8aa
  • 7
  • 8c
  • 8d
  • 5
  • 8b
  • 6
  • 5a
  • 6a
  • 8
  • 8a
  • 4a
  • 4
  • 2
  • 3b
  • 0
  • 0a
  • 1
  • 3a
  • 1a
 

 
Unsere Sponsoren

 

 

Besucher heute: 57

Gestern 88

Woche 459

Monat 1945

Besucher insgesamt: 131148

Kubik-Rubik Joomla! Extensions