iCagenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
KIAM GALERIE 
3300 Amstetten 
Wienerstraße 1
Öffnungszeiten der Ausstellungen
Donnerstag 16.00-18.00
Freitag 16.00-18.00
Samstag 10.00-12.00

 

AKTZEICHNEN/-MALEN
für Alle
12.9. 14.00-17.00 (Workshop)
15.10. 18.00-21.00
24.10. 15.00-18.00
12.11. 18.00-21.00
26.11. 18.00-21.00

 

Besuchen Sie uns Online:

 

 

 

 

 

LINK Kunst in NÖ

Lower Austria Contemporary

 

 Unsere Medien

 

Unsere Facebook-Seite 
KIAM Blog
  
 
URBAN ART website 

 

URBAN ART facebook

Geirhofer Franz

Höre nie auf anzufangen...fange nie an, aufzuhören...

Marcus Tullius Cicero

 

 

10.05.1943 in Linz
 Lehen 45, 4360 Grein
0676/5832693
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.franzgeirhofer.at

 

 

 

 

Seit 1974 beschäftige ich mich mit Malerei und Grafik. Anfänglich ist es vor allem letztere,  die mich faszinierte, so entstanden vorwiegend Federzeichnungen und im Laufe der Zeit auch zahlreiche Aquarelle. Immer wieder kommt dabei die genaue Naturbeobachtung und meine Liebe zur Natur zum Ausdruck.

 

Zu einer Neuorientierung kam es 2003, wo ich mich zunehmend mit experimentellen Maltechniken auseinandersetzte. Es entstehen seither teils großformatige Öl- und Acrylbilder, druckgrafische Arbeiten, Radierungen und Lithographien. Dabei geht es mir nicht um eine exakte Wiedergabe von Landschaften, vielmehr zeigt sich in diesen Arbeiten mein Interesse für die zahllosen strukturellen Begebenheiten der Natur. Im Bereich der Grafik entsteht eine sehr interessante Serie von Blättern, wobei ich mich vom Naturvorbild immer weiter entferne. Zarte Liniengeflechte in Tusche überziehen das Blatt. Sie werden teils weiß gehöht oder zart koloriert, was Tiefe und Plastizität erzeugt. So entsteht ein stilisierter Mikrokosmos der das Naturvorbild entfremdet.

 

  • geirhofer_franz_vulkano
  • geirhofer_franz_terra_inkognita
  • geirhofer_franz_landmannalaugar
  • geirhofer_franz_die_grosse_woge